Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Staunen, Lachen, Feuer machen – Spass mit der ganzen Familie am Witzwanderweg

Bewahren Sie sich einen Urlaubstag, denn den Witzweg in Appenzell müssen Sie gesehen haben. Zusammen mit der begleitenden Erlebnisrundfahrt lockt die fröhliche Wanderung neue und bestehende Fans an den Bodensee. Die Sehenswürdigkeiten von diesem vielseitigen Tagesausflug bieten Spass für die ganze Familie. Hier wechseln sich nostalgische Zahnradbahnen mit dem Witzwanderweg ab und bieten grossartige Ausblicke auf das Schweizer Alpenpanorama. Die abschliessende Schifffahrt über den Alten Rhein zum Bodensee rundet das perfekte Erlebnis ab.

Erlebnisrundfahrt und Witzwanderweg - für jeden
etwas dabei

Selten habe ich ein familienfreundlicheres Gesamtkonzept gesehen, wie die Erlebnisrundfahrt rund um den Witzweg in Appenzell. Überall gibt es etwas zum Staunen, Lachen und Entdecken. Hier ein Atemberaubendes Alpenpanorama, Feuerstellen zum Rasten, das Naturschauspiel bei der Bodensee-Schifffahrt und im Alter-Rhein-Naturschutzgebiet, die Fahrt mit der nostalgischen Zahnradbahn und vieles mehr.

Mit seinem festen Belag eignet sich der Witzwanderweg am Bodensee für das Mitbringen von Kleinkindern. Ausserdem verkehrt regelmässig das Postauto am Witzwanderweg zwischen Heiden, Wolfhalden und Walzenhausen, um jene mitzunehmen, deren Füsse sie einfach nicht mehr tragen wollen. Neben einer wundervollen Aussicht und dem Training Ihrer Lach- und Wadenmuskeln bekommt Ihr Gaumen an vielen gastronomischen Zwischenstationen ebenfalls so einiges geboten. Kurzum, Sie werden zwischen Schifffahrt in Rorschach, Alter Rhein, Zahnrad-Nostalgie und dem 8 km langen Witzwanderweg einen tollen Tag erleben.

Unterwegs in der nostalgischen Zahnradbahn zwischen Rorschach und Heiden

Erste Etappe: Von Rorschach nach Heiden

Nach Ihrer Ankunft in Rorschach mit dem Auto, der Bahn oder mein Favorit, dem Schiff, liegen 400 Höhenmeter vor Ihnen, vom Bodensee bis zum Witzwanderweg in Heiden. Keine Sorge, sportlich wird es erst später. Für die stattliche Steigung von 9,1 % fahren Sie bequem mit der Zahnradbahn. Die Rorschach-Heiden-Bergbahn zählt zu den allseits beliebten Ausflugstipps am Bodensee, weil sie mit Sommerwagen und öffentlichen Dampffahrten sowohl Sport- und Freizeit-Touristen anspricht.

Die Zahnradbahn allein ist jedoch nicht das einzige Fotomotiv auf der Fahrt nach Heiden. Je höher sie kommen, desto häufiger erhaschen Sie einen traumhaften Blick über die weite Wasserfläche des Bodensees, bis Sie schliesslich am Bahnhof in Heiden ankommen. Ihre Wanderung über den Witzweg Appenzell kann beginnen.

Witzweg Witztafel im Wald

Zweite Etappe: über den Witzwanderweg nach Walzenhausen

Jetzt wird es lustig und Sie dürfen sich auf den nächsten acht Kilometern ganz dem Appenzeller Humor hingeben. Entdecken Sie mit Ihren Kindern rund 40 Witzstationen, die den Witzweg in Appenzell zu einem Training für Ihre Lachmuskeln machen.

War mal eine andere Wanderung und immer nach der Suche einer neuen Witztafel. Ist wirklich toll gemacht.

Conny Klaus
(Google rezension)

Vom Dorfplatz im malerischen Heiden wandern Sie gemütlich auf breiten Wegen in Richtung Wolfhalden. Dafür werden Sie schon nach kurzer Zeit mit dem ersten Panoramablick über den Bodensee verwöhnt. Nach Wolfhalden folgen Sie dem Witzwanderweg nach Walzenhausen durch schattenspendende Waldabschnitte. Hinauf über den Chistenpass wartet hier in den Sommermonaten ein weiteres Highlight am Witzwanderweg: wahrhaftige Appenzeller demonstrieren in der «Witzchistä» auf kurzen Videos, warum der Appenzeller Humor seinesgleichen sucht.

Atemberaubende Aussichten auf das Rheindelta und die Bregenzer Bucht sowie mehrere Feuerstellen zum Rasten und Geniessen begleiten den ganzen Abschnitt. Nach etwas mehr als zwei Stunden erreichen Sie dann den Bahnhof in Walzenhausen.

Feuerstelle Eichenbach auf dem Witzweg

Dritte Etappe: mit der Zahnradbahn nach Rheineck

Urig und traditionell geht es mit dem «Walzehuusebähnli» hinunter nach Rheineck. Die Zahnradbahn hat eine Steigung von sage und schreibe 25 Prozent zu überwinden, weit mehr als die Zahnradbahn auf Ihrer ersten Etappe. Normale Eisenbahnen geben bei schon 10 Prozent Steigung auf.

Lassen Sie sich die Bahnfahrt auf gar keinen Fall entgehen, da dieses Stück Schweizer Bahngeschichte vielleicht schon bald durch einen kostengünstigeren Busbetrieb abgelöst werden könnte. Es wäre wirklich schade, nicht nur, weil das Walzehuusebähnli ein fester Bestandteil der Erlebnisrundfahrt runter zum Naturschutzgebiet Altenrhein ist, sondern auch, weil die rote Zahnradbahn einfach zu den Bodensee-Sehenswürdigkeiten der Schweizer Alpen dazugehört.

Unterwegs auf der Erlebnisrundfahrt - Alter Rhein

Vierte Etappe: Alter Rhein und Bodensee - per Schiff zurück nach Rorschach

Das Beste bleibt Ihnen zum Schluss: die Schifffahrt durch das wunderschöne Naturschutzgebiet Altenrhein. Während Sie die weisse Flotte entspannt zurück nach Rorschach fährt, dürfen Sie sich an der üppigen Flora und Fauna des Naturschutzgebiets Altenrhein sattsehen.

Gehen Sie mit Ihren Kindern auf Entdeckungsreise und zählen Sie, wie viele der 350 ansässigen Vogelarten Sie auf Ihrer Tour erspähen können. Das ist gar nicht so einfach, da die farbenfrohe Kulisse der 600 Blütenpflanzen-Arten und Farne den gefederten Bewohnern viel Raum zum Nisten und Verstecken bietet.

Damit Sie aber dennoch genug zum Staunen und Bewundern finden, rufen die angrenzenden Gemeinden die perfekten Landschaftspfleger zur Hilfe herbei. Schottische Hochlandrinder halten das Gestrüpp auf natürliche Weise niedrig. In jedem Fall dürfen Sie sich auf die Schifffahrt am Ende Ihrer Erlebnisrundfahrt riesig freuen.

Alter Rhein Schiffkurs

Die UNESCO und der Witzweg in Appenzell

Der Appenzeller Witz hat eine lange Tradition, die bereits Ende des 18. Jahrhunderts Berühmtheit erlangte. Auch wenn einige Zeitungsmeldungen den Appenzeller Witz schon im Inventar der UNESCO für immaterielle Kulturgüter sahen, ganz so weit haben es die Witzerzähler und Satiriker (noch) nicht geschafft.

Die Berühmtheit zeigt aber, dass der Witzwanderweg keine reine Touristen-Attraktion ist, sondern dem lustigen Gemüt der Appenzeller entspringt. Die Besucher des Witzwanderwegs kommen also zur Hälfte für den atemberaubenden Blick über die Bodenseeregion und zur Hälfte für die humoristische Leichtigkeit beim Wandern.

Alter Rhein Naturschutzgebiet Schiffkurs

Ein paar Tipps für Ihre Erlebnisrundfahrt

Nehmen Sie sich Zeit, es gibt auf der Erlebnisrundfahrt an jeder Ecke etwas zu entdecken. Kleine und grosse Gasthäuser verwöhnen Sie mit dem kulinarischen Angebot der gesamten Region. In Heiden bietet die Kirchturmbesteigung die beste Fernsicht von Süddeutschland bis zu den Schweizer Bergmassiven. Im Schatten der Bäume finden Sie an den Feuerstellen am Witzwanderweg den idealen Ort für eine kurze Brotzeit.

Kurzum, gehen Sie mit offenen Augen durch die Gegend und planen Sie voraus. Auch auf dem Schiff verköstigt die zuvorkommende Mannschaft Sie und Ihre Familie mit Appenzeller Köstlichkeiten, wenn Sie es wünschen. Von Bord aus nehmen Sie die Natur generell mit anderen Augen wahr und erhalten einen Blickwinkel, den Ihnen weder eine Zugfahrt, noch die Anreise mit dem Auto bieten könnte. Probieren Sie es selber aus.

Laden Sie sich die Tipps für die Restaurants, Museen und Sporteinrichtungen herunter

und geniessen Sie Ihren Ausflug anstatt nach Informationen vor Ort zu suchen

Tipps per PDF für Ihr Handy

Hier konnte ich Ihnen schon einige Highlights vorstellen, die Ihnen rund um die Schifffahrt bei Rorschach und am Alten Rhein begegnen. Ein paar zusätzliche Ausflugstipps habe ich Ihnen in einem kurzen PDF zusammengefasst. Laden Sie es sich gleich herunter, dann sind Sie perfekt vorbereitet auf Ihren Erlebnistag am Witzwanderweg.

Fröhliches Wandern und Naturentdecken wünscht
Ihre Eva Müller

Ausfall Kurs Rorschach - Rheineck

 

Aufgrund des zu tiefen Wasserpegels im Bodensee ist der Alte Rhein für das Kursschiff nicht mehr befahrbar, alle Kurse zwischen Rorschach – Rheineck fallen ab 19.07.2022 bis auf Weiteres ersatzlos aus

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Pressemitteilung vom 18.07.2022